Die Nominierten für den Goldenen Zaunpfahl 2019 stehen fest

Absurdes Gendermarketing mit rosa-hellblauem Schubladendenken bekommt einen Wink mit dem Goldenen Zaunpfahl. Der Negativpreis wird am 22.Mai zum dritten Mal verliehen und lädt ein zur Diskussion über die verstaubten Rollenbilder der Marketingteams. Bei der öffentlichen Preisverleihung erhält außerdem zum ersten Mal ein Team das freispiel-Abzeichen, ein Best-Practice-Siegel, das Wahlfreiheit im Angebot und Auftritt von Unternehmen belohnt. 

Es beginnt unmittelbar nach der Geburt mit Nabelschnurscheren in Rosa und Hellblau (A) … kein Scherz, sondern die absurde Realität des Gendermarketing: Wenn am Weltfrauentag alle über gesellschaftliche Errungenschaften reden, benennt sich Rossmann um in ‚Rossfrau‘ und gibt Rabatte auf Putzmittel (B). Früh übt sich, was eine Meisterin werden möchte, weshalb die Ströer Media Brands GmbH als Betreiberin der Plattform spielaffe. de Mädchen zum 'Toilette putzen' einlädt: 'Hausarbeit gegen Partybesuch!' (C). Früh übt sich, dachte auch Playmobil und bietet in rosafarbener Verpackung das Set 'Shopping-Girls (D). Und die Busch GmbH & Co KG, eine mittelständische Herstellerin von Modellspielwaren überrascht in der #metoo-Debatte mit einem Action-Set „Drohne, Drohnenführer, zwei unbekleidete Damen und Bretterzaun“ (E).

(A) Nabelschnurscheren in Rosa und Blau / ClinaStar:

(B) ‚Rossfrau‘-Rabatte / Dirk Rossmann GmbH

(C) ‚Toilette putzen ist ein lustiges Mädchenspiel / Ströer Media Brands GmbH

(D) Shopping-Girls / geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG; Playmobil

(E) Drohne und zwei unbekleidete Damen / Busch GmbH & Co. KG

 

Wir laden ganz herzlich zur diesjährigen, öffentlichen Preisverleihung ein.

Wo: HAU Hebbel am Ufer, HAU 1, Stresemannstraße 29, 10963 Berlin
Wann: 22. Mai 2019, 19 – 21 Uhr
Tickets: Der Eintritt ist frei

---

Neu:

Das freispiel-Abzeichen

Das Freispiel-Abzeichen wird 2019 zum ersten Mal verliehen; am 22. Mai erhält die Wildling Shoes GmbH, Gummersbach ihre Urkunde. Das Abzeichen ehrt Unternehmen, die sich dem Trend des Gendermarketing entgegenstellen und stattdessen auf Wahlfreiheit setzen.

Das Freispiel-Abzeichen ist eine Einladung, gemeinsam Strategien zu entwickeln und andere Unternehmen zu überzeugen, dass geschlechterreflektierte Produkte und Kampagnen mehrheitsfähig werden. Das Freispiel-Abzeichen wird nicht für einzelne Produkte oder Werbekampagnen verliehen, denn es zeichnet eine grundsätzliche, unternehmerische Haltung aus, die Verleihungsurkunde wird deshalb von beiden Vertragsparteien unterzeichnet. Mehr unter freispiel-abzeichen.de

---

Der Goldene Zaunpfahl ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins klische*esc e.V.. Da unsere Kritik sich an Unternehmen richtet, wollen wir unabhängig bleiben von der Förderung durch einzelne Firmen und freuen uns über finanzielle Unterstützung. >zu den Seiten des Vereins<